Bahá’í Südburgenland

Jugend-Treff

“Die Besserung der Welt kann durch reine und gute Taten, durch lobenswertes und geziemendes Verhalten erreicht werden.”

Bahá’u’lláh 

Warum treffen sich die Jugendlichen? 

Das Alter zwischen 14-20 Jahren ist eine Zeit der Identitätssuche. Da wir in einer pluralistischen Gesellschaft leben, ist es für einen Jugendlichen nicht leicht, eine Orientierung zu finden, die ihn für sein Leben vorbereitet, Krisen und Herausforderungen so zu meistern, dass kein persönlicher Schaden erzeugt wird.

Der Jugend-Treff ist eine Unterstützung für Jugendliche im Alter von 15-18 Jahren, im Verbundenheit mit anderen Jugendlichen die brennende Themen und Fragen gemeinsam anzuschauen und Lösungen dafür zu finden. Die Jugendlichen haben auch die Gelegenheit, für sich selbst zu überlegen, welcher Beitrag ihr eigener guter Charakter für die Besserung der Welt hat.

Einige Gedanken der Teilnehmerinnen und Teilnehmer:

  • Wir tauschen uns über aktuelle Themen in der Gesellschaft aus, teilen unsere Gedanken und Probleme mit der Gruppe. Es ist so Interessant, die Überlegungen und Gedanken der anderen Gruppenteilnehmer zu hören und gemeinsam verschiedenste Antworten zu finden.
  • Schwerpunkt der Jugendgruppe ist die Beschäftigung mit Werten und Tugenden. So zum Beispiel die Überlegung: “Was kann jeder von uns beitragen, die Umgebung ein Stück besser zu machen?”.
  • Wir werden ermutigt, über den eigenen Wert nachzudenken, unsere Stärken herauszufinden und uns mit anderen auszutauschen und unsere Energie für sinnvolle und kreative Aktivitäten einzusetzen. Dadurch arbeiten wir an uns, aber auch am Umgang mit Anderen.
  • In der Jugendgruppe lesen wir aus den Schriften aller Religionen, meditieren, machen uns Gedanken über den Sinn des Lebens und sprechen über Themen, welche uns in diesem speziellen Alter des geistigen Wachstums beschäftigen.

Konkrete Themen:

  • Das selbstständige Denken und unabhängiges Denken.
  • Alle Menschen haben den gleichen Wert.
  • Alle Religionen sollen die Menschen miteinander verbinden.
  • Wissenschaft und Religion sind gleichwertig und müssen zusammenarbeiten.
  • Vorurteile sind eine der Ursachen für den Unfrieden in der Welt. Was bewirken Vorurteile? Wie können sie vermieden werden?
  • Beseitigung von Armut ist ein wichtiger Faktor für eine gerechtere Welt.
  • Respektvoller, gleichwertiger Umgang zwischen Frau und Mann.

Der Jugend-Treff findet statt:

  • Der Jugend-Treff findet wöchentlich in Bad Tatzmannsdorf statt. Bei Interesse bitte Kontaktaufnahme mit Dr. Soheyla Warnung.

Kontakt und Information für Jugend-Treff in Bad Tatzmannsdorf:

Dr. Soheyla Warnung
+43 664 5200 697
dr.soheyla.warnung@gmail.com